YOGA für die Hormonbalance

Zur Unterstützung und bei Beschwerden in den Wechseljahren kann das weibliche Drüsen- und Hormonsystem durch eine spezielle Yogapraxis stimuliert und die Ausschüttung der Hormone angeregt werden.

So können häufig in der Menopause auftretende Probleme wie Hitzewallungen und Schweißausbrüche vermieden werden. Gezielt auf Eierstöcke, Schilddrüse, Hirnanhangdrüse und Nebennieren ausgelegte Übungen und kraftvolle Atemtechniken helfen Hormone wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Auch bei jeglichen anderen hormonellen Störungen (z. B. verfrühte Menopause, unerfüllter Kinderwunsch) kann diese Praxis hilfreich sein.

 

Termine und Preise individuell auf Anfrage